40 Garten Neu Anlegen Ideen

40 Garten Neu Anlegen Ideen

garten neu anlegen ideen

Garten Reeh im Hamminkeln ist auch nach dem Umzug ein Hingucker „Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“, zitierten Manfred und Monika Reeh Hermann Hesse, als sie vergangene Woche zum ersten Mal nach ihrem Umzug wieder zu einer Lesung in ihrem Garten geladen haben. Nachdem sie jahrelang am Honigacker gewohnt und dort ihren Garten immer weiterentwickelt haben, sind sie nun in ein Haus etwas außerhalb vom Hamminkelner Stadtgebiet gezogen. „Anfang, Abschied, Aufbruch und Veränderung“ seien die Themen der Lesung gewesen, die damit auch auf den Neuanfang im neuen Garten anspiele, berichtet Monika Reeh. Vorgetragen wurden die Gedichte und Erzählungen auf einer Rasenfläche unter großen Birnbäumen, begleitet von der Musik einer Altflöte. Keine gelernten Gartenplaner Im März 2019 war die Familie Reeh in das Haus an der Kesseldorfer Straße eingezogen und hat sich seitdem einen neuen Garten angelegt. „Wir sind keine gelernten Gartenplaner“, betonte Monika Reeh. Ihre Planung sei eher intuitiv. Aus ihrem Garten am Honigacker, den sie bei offenen Gartenpforten auch der Öffentlichkeit präsentiert haben, hätten sie neben ihren Lieblingsblumen und den Sammlerstücken – beispielsweise den kleinen Figuren, die sie im ganzen Garten verteilt hatten – insbesondere Ideen und Erfahrungen mitgenommen.
Im Garten von Manfred und Monika Reeh an der Kesseldorfer Straße in Hamminkeln.

© Ann-Theres Langert

So haben sie wie zuvor einen kleinen Bachlauf angelegt, der vor der Terrasse entlangführt und verschiedene Vogelarten anziehen soll. Vor dem Wohnzimmerfenster sind Rosensträucher gepflanzt und auch ein kleiner Teich ist vor dem Haus angelegt. Bei Regen sei es immer schön, die Regentropfen vom Wohnzimmer aus auf der Wasseroberfläche aufkommen zu sehen, erzählt Monika Reeh. Ihnen sei es wichtig, auch etwas vom Garten zu haben, wenn sie innerhalb des Hauses seien. Ein Schwerpunkt in ihrer Planung des Gartens sei, die Sicht auf die Natur nicht „zuzupflanzen“, betont sie. So hätten sie die Möglichkeit, sich Fluchten zu schaffen, durch die sie beispielsweise im Sommer die Störche in ihrem Nest beobachten könnten, das nicht weit von ihrem Grundstück entfernt ist; dem Sonnenuntergang zuzuschauen oder die Bussarde oder Starenschwärme am Himmel zu sehen. Viel näher an der Natur Diese Weite hätten sie am Honigacker nicht gehabt, betont Reeh. Und das mache den Garten nun umso schöner. Sie seien in ihrem neuen Zuhause viel näher an der Natur, sagt sie. Neben den verschiedensten Vogelarten hätten sie bereits Besuch von Igeln, Hasen und Rehen gehabt. Für den Teil des Gartens, der bis jetzt noch nicht fertiggestellt ist, gebe es schon einige Ideen. So wollen sie beispielsweise eine Wildblumenwiese und einen größeren Teich anlegen. Weitere Überlegungen sind ein Schatten- und ein Baumgarten und auch ein kleiner Gemüsegarten soll auf dem Gelände seinen Platz finden. Dazu soll der alte Hühnerstall zu einem Gartenhaus umgebaut werden. „Wenn man das als Arbeit betrachtet, ist das schrecklich“, überlegt Reeh in Bezug auf den Zeitaufwand, den sie in den Garten investieren. Es mache ihr aber Spaß, an einem freien Tag „zeitlos vor sich hin zu werkeln“. Und das Gefühl, mit einem Bereich fertig zu werden, sei „besonders schön“. Herbstlaub nicht sofort wegwerfen: Wofür Sie es sinnvoll nutzen können Wenn das Herbstlaub von den Bäumen fällt, lässt es den Garten ungepflegt aussehen, und auf Gehwegen droht Rutschgefahr. Doch die welken Blätter können auch nützlich sein. Die folgenden Tipps zeigen Ihnen, wofür Sie das Laub verwenden können. Herbstlaub als Dämmschicht Anstatt das Herbstlaub in die Biotonne zu werfen oder zum Kompostplatz zu bringen, können Sie es in Ihrem eigenen Garten als Dämmschicht für Beete nutzen. Das Laub ist ein natürlicher Schutz für die freiliegenden Wurzeln von Büschen und Sträuchern. Während es langsam verrottet, versorgt es den Boden gleichzeitig mit Nährstoffen. Auch Stauden, Rosen und Wintergemüse sind unter einer Laubschicht vor Kälte geschützt. Das Laub aus Ihrem Garten und von den Rasenflächen können Sie also reichlich sammeln und nach und nach zum Abdecken der Beete verwenden. Bewahren Sie es so auf, dass genügend Luft herankommt, zum Beispiel in einem Laubkorb. Tipp Ein paar untergemischte Holzstücke verbessern die Belüftung, sodass das Laub nicht vorschnell verrottet. Herbstlaub können Sie übrigens auch verwenden, um die Kübel von Pflanzen zu isolieren, die draußen überwintern sollen. Rasen und Teich sollten laubfrei sein Während Laub unter Sträuchern und auf Beeten im Herbst und Winter als praktische Dämmung dient, sollte der Rasen immer laubfrei sein. Sonst bekommen die Gräser nicht genügend Sauerstoff und färben sich braun. Auch Wege und Treppen sollten natürlich vom Laub befreit werden, damit bei Nässe niemand darauf ausrutschen kann. Ein Tipp für Teichbesitzer: Auf der Wasseroberfläche hat Laub ebenfalls nichts zu suchen. Wenn es herabsinkt und fault entstehen Gase, welche die Fische im Teich schädigen können. Unterschlupf für Tiere im Garten bauen Igel, Nager, Kröten, Insekten und einige Vogelarten freuen sich hingegen über einen übrig gebliebenen Haufen Herbstlaub. Diesen Gartentipp gibt der Naturschutzbund Deutschland (NABU). Im Laub können die Tiere sich für den Winter einnisten und sind vor der Kälte geschützt. Die Tiere nützen Ihrem Garten, indem sie zum Beispiel den Boden auflockern. Ein leeres Beet eignet sich besonders gut, um ein wenig Laub anzuhäufen und so den Tieren einen Unterschlupf zu gewähren. Wichtig Den Laubhaufen sollten Sie anschließend nicht mehr umschichten, und zur Isolierung für Ihre Pflanzen lieber anderes Laub verwenden. Wer Fels- oder Mauerspalten in seinem Garten hat, kann sie mit Laub füllen. Das ist ein perfekter Unterschlupf für Amphibien wie Erdkröten, die von den Blättern gewärmt werden. Herbstlaub als Unterschlupf: Igel schützen sich hier vor der Kälte. (Quelle: imago images) Achten Sie allerdings darauf, dass die Blätter nicht zu feucht sind und zusammenkleben. In diesem Fall fängt der Laubhaufen an zu faulen und bietet so auch Tieren keinen Unterschlupf mehr. Tipps für einen Kompost im Garten Herbstlaub lässt sich im Garten kompostieren. Das entlastet nicht nur die Biotonne oder erspart die Fahrt zur städtischen Sammelstelle für Grünabfälle. Vor allem bekommt man etwas, was im nächsten Jahr den eigenen Pflanzen gut tut: Aus dem Laub wird durch die Verrottung wertvoller und kostenloser organischer Langzeitdünger für die Beete. Laub enthält weniger Stickstoff als viele andere Grünabfälle im Garten – und das wird letztlich zu einem vergleichsweise stickstoffärmeren Kompost. Er eignet sich sehr gut zur Langzeitdüngung von Moorbeetpflanzen wie Azaleen, Skimmien, Rhododendren und Heidekrautgewächsen. Zudem ist stickstoffarmer Kompost ein Hindernis für Unkräuter wie Giersch oder Brennnessel. Tipp Bepflanzen Sie den Komposthaufen im kommenden Frühjahr mit stark zehrenden Gewächsen wie Kürbis oder Gurke, dann wird dem Kompost den Sommer über zusätzlich Stickstoff entzogen. Die Blätter sorgen außerdem für Schatten und einen gewissen Regenschutz. Ohne Aufbereitung können die Blätter von Obstbäumen, Eschen, Ebereschen, Weiden, Birken, Haseln und Hainbuchen auf dem Kompost landen. Sie verrotten gut. Laubarten wie Eiche, Walnuss oder Platane zersetzen sich hingegen sehr schwer. Sie benötigen längere Zeit zur Kompostierung. Am besten häckseln Sie diese, bevor Sie sie auf den Kompost geben.  Es lohnt sich aber, diese schwer zersetzbaren Laubarten für den Kompost zu verwenden: Ihr meist niedriger pH-Wert ist Laute zufolge ebenfalls wichtig zum Mulchen und zur Verbesserung der Böden bei Moorbeetpflanzen und Rhododendren. Laub im Garten: Entfernen Sie heruntergefallene Blätter regelmäßig, damit es nicht zu Rasenkrankheiten kommen kann. (Quelle: schulzie/Getty Images) Kompost mischen Der Komposthaufen lässt sich bis zum Herbst nach und nach mit organischen Abfällen aus Garten und Küche auffüllen, im Herbst kommt dann die große Menge Laub darauf. Alternativ legen Sie jedes Jahr einen Komposthaufen im Herbst neu an, um rein dem sehr großem Blätterberg Herr zu werden. Ein Kompost lässt sich in einem selbst gezimmerten oder gekauften Behälter oder als loser Haufen anlegen. Letzteres wird in der Fachsprache als Miete bezeichnet. Ein idealer Platz für beides liegt im Halbschatten und ist windgeschützt, also etwa unter Bäumen, die auch etwas Regen abfangen. Dann muss der Hobbygärtner den Haufen auch nicht extra abdecken. Wichtig ist, dass es kein Brett zwischen dem Boden und den Abfällen gibt. Es müssen Bodentiere wie Asseln oder Regenwürmer in den Kompost gelangen können. Sie helfen bei der Umwandlung. Deko aus Herbstblättern basteln Herbstlaub bietet auch eine einfache Möglichkeit, hübsche Deko für den Herbst selbst zu gestalten. Sie können gesammeltes Herbstlaub hierfür auf der Heizung trocknen oder für ein paar Tage zwischen zwei Buchseiten klemmen. Laub: Mit den getrockneten Blättern können Sie herbstliche Deko basteln. (Quelle: Westend61/imago images) Danach lassen sich die bunten Blätter zu Tischschmuck oder kreativen Wandcollagen verarbeiten. Weitere Tipps für herbstliche Deko, auch mit Kastanien, finden Sie hier. Wie lässt sich Geld sicher anlegen? Möglichst sicher und trotzdem gewinnbringend: Geld anzulegen, ist derzeit gar nicht so einfach. In einer fünfteiligen Serie geben wir Tipps. Warnecke, dpa - Anzeige - Vermögens-Check Die Zeiten sind unsicher: Corona-Pandemie und ihre Folgen, Unruhen in den USA und Belarus, Unsicherheiten rund um die US-Wahl, der bevorstehende Brexit und und und. Es gibt Tage, da jagt eine schlechte Nachricht die nächste. Es sind damit auch schwierige Zeiten für Anleger. Egal ob Staatsanleihen, Devisen, Aktien oder Immobilien - die Risiken sind derzeit schwer einzuschätzen,und die Verzinsung ist am Boden. Menschen, die Geld auf der hohen Kante haben, wissen oft nicht, wohin damit. Um hier eine Hilfestellung zu geben, bietet unsere Zeitung gemeinsam mit der V-Bank in München einen kostenlosen Vermögens-Check. Ausgewählte unabhängige Vermögensberater aus der Region werfen dabei einen Blick auf die Geldanlage - und analysieren diese. Gerade in der Corona-Krise scheuen Anleger in Deutschland einer kürzlich veröffentlichten Umfrage zufolge noch mehr das Risiko. Gut 61 Prozent gaben in einer Studie des Online-Vermögensverwalters Quirion an, bei der Geldanlage stärker auf Sicherheit zu setzen. Fast 45 Prozent erklärten, Edelmetalle, vor allem Gold, seien in der Krise für sie interessanter geworden. Trotz des Strebens nach Sicherheit sind viele Anleger nicht bereit, auf Rendite zu verzichten: Nur knapp 20 Prozent stimmten der Aussage zu, Rendite spiele für sie eine geringere Rolle. Eine höhere Rendite lässt sich allerdings mit einer sicheren Geldanlage nicht so einfach erreichen. Zumal die wirtschaftlichen Perspektiven alles andere als klar sind. "Die Regierungen wie die Notenbanken versuchen alles, um die negativen Folgen der Corona-Pandemie deutlich abzumildern", sagt Siegfried Rohsmanith (kleines Foto), Niederlassungsleiter Ingolstadt bei Huber, Reuss & Kollegen im Gespräch mit unserer Zeitung. "Der Anleger kann auch derzeit gut anlegen, aber grundsätzlich muss er sich vorher klarmachen, was er als sicher und rentabel empfindet." Sicher kann nach seinen Worten sein, das Geld im Geldmarkt anzulegen und sicher bis 0,5 Prozent Zinsen zu bekommen. "Was dadurch allerdings nicht abgefedert werden kann, ist eine mögliche Inflation", so Rohsmanith. Der andere Anleger legt nach seinen Worten eher in Sachwerten wie Aktien, Immobilien oder Edelmetallen an, weil er von einer Inflation ausgeht. Diesem Anleger seien dann Schwankungen im Nominalwert eher egal beziehungsweise er sehe dies als Chance an. Und er denkt meist längerfristig. Auch in schwierigen Zeiten ist es wichtig, auf die Streuung der Geldanlage zu achten. "Ein grundsätzlicher Fehler ist, dass man sich zu stark auf eine Position konzentriert oder auf wenige Positionen - sprich die Diversifikation außer acht lässt", betont Rohsmanith. "Oder man legt vermeintlich sicher an - das können Rentenpapiere sein, die sich im Nachhinein als unsicher herausstellen, weil der Emittent Probleme hat." In jedem Fall ist es für den Anleger wichtig, sich vorab zu informieren und nur in das zu investieren, was er auch versteht. "Gerade Ungeübte am Aktienmarkt lassen sich von steigenden Kursen zum Einstieg verführen", hat Thomas Mai von der Verbraucherzentrale Bremen beobachtet. Wenn es dann bergab geht, sei das Vertrauen wieder weg. "In guten Börsenphasen sind die Leute bereit, Aktien zu kaufen, in schlechten nicht. Es sollte aber genau andersherum sein." Jede Krise eröffnet auch Chancen. "In der momentanen Situation muss man sagen, dass durch die enorme Geldflut der Notenbanken und Regierungen in den nächsten Jahren eine deutlich höhere Inflation wahrscheinlich ist - was ja auch angestrebt wird", sagt Rohsmanith. "Als Inflationsschutz gelten Aktien, Rohstoffe und Edelmetalle", zählt er auf. "Wenn hier auch noch ein gewisser Vertrauensverlust in den Geldwert hinzukommt, dann ist die Flucht in diese Anlageklassen für das nächste Jahrzehnt sehr wahrscheinlich." Unabhängige Vermögensverwalter/-berater aus unserer Region besprechen mit Ihnen grundlegende Fragen zu Ihrer Geldanlage. Individuell, unverbindlich und kostenlos. Das Informationsgespräch findet persönlich, telefonisch oder digital statt und kann bis zu zwei Stunden dauern. Einzelfragen im Sinne konkreter Anlagetipps werden nicht beantwortet. Anmelden können Sie sich im Internet unter: www.donaukurier.de. Wenn Sie sich persönlich anmelden wollen, dann rufen Sie kostenlos im Call Center der V-Bank an unter: Telefon (0800) 44 44 694 (von Montag bis Sonntag in der Zeit von 6 bis 22 Uhr; kostenlos aus dem deutschen Festnetz). Mit Ihrer Anmeldung willigen Sie in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten für Zwecke dieser Vermögens-Check Aktion ein. Bitte geben Sie als Kennwort unbedingt "Donaukurier" an. Einzige Voraussetzung zur Teilnahme ist, dass Sie über ein Vermögen von 25000 Euro oder mehr verfügen oder einen solchen Betrag anlegen wollen. Die V-Bank, die den Vermögens-Check für die teilnehmenden bankenunabhängigen Vermögensverwalter organisiert, versichert, dass alle von Ihnen erhaltenen Informationen absolut vertraulich behandelt werden. Aktionsende ist am 31.Oktober 2020. DK.


Garten Anlegen Ideen Schön Garten Gestalten Ideen von garten neu anlegen ideen, garten neu anlegen, garten neu gestalten, garten neu gestalten ideen, garten neubau, garten neu anlegen pflegeleicht,

garten neu gestalten ideen, kleinen garten neu anlegen ideen,
[gembloong_gallery limit=12 random=false]
36 einzigartig japanischer garten ideen reizend ideen fur garten kleinen garten neu gestalten garten ideen luxus terrasse anlegen ideen neu pool anlegen 40 einzigartig garten ideen gestaltung terrasse anlegen ideen neu pool anlegen garten swimmingpool spielecke im garten für kinder gestalten ideen & must haves garten anlegen ideen schön garten gestalten ideen 10 lösungen für schwierige gartenecken mein schöner garten 10 neugestaltung garten gartengestaltungumgestaltung
garten neubau anlegen, garten neu anlegen ideen, garten neubau, garten neu gestalten, garten neu gestalten ideen, garten neu anlegen modern, garten neu anlegen pflegeleicht, garten neu anlegen,