35 Terrassen Deko Ideen

35 Terrassen Deko Ideen

terrassen deko ideen

14 einfache Terrassen-Ideen mit Sofort-Effekt! Nur weil die Terrasse draußen ist, muss sie nicht gleich lieblos eingerichtet sein. Wir zeigen euch die besten Terrassen-Ideen, mit denen euer Außenbereich zum Freiluftzimmer wird. Eine Terrasse ist genau so ein wunderbarer Luxus, den sich viele Menschen wünschen. Aber diejenigen, die eine Terrasse haben, gestalten sie oft stiefmütterlich. Ein Tisch, vier Stühle und das war's. Dabei kann eine Terrasse die perfekte Mischung aus Innen- und Außenbereich sein. Dafür muss sie allerdings ähnlich liebevoll wie ein Zimmer im Haus gestaltet werden. Nur weil die Terrasse draußen ist, bedeutet das nicht, dass man sie nicht einrichten kann! Wir zeigen euch ein paar wunderschöne Terrassen-Ideen, die einfach umzusetzen sind und eure Terrasse zur Wohlfühloase machen. Terrassen-Ideen: #1 Outdoor-Teppich Ein Mix verschiedener Textilien macht das Zuhause im Handumdrehen gemütlicher. Denselben Effekt hat ein Außen-Teppich auch auf der Terrasse. Er ist dekorativ und hilft zudem, abends die Füße warmzuhalten.Draußen kann man aber natürlich nicht einfach einen beliebigen Teppich verwenden, da man ihn nicht bei jedem Regen ins Haus tragen möchte. Ein spezieller Outdoor-Teppich ist jedoch wasserabweisend, schmutzabweisend und auch lichtbeständig. Da Outdoor-Teppiche konstanter UV-Strahlung ausgesetzt sind, braucht es ein hochwertiges Modell, damit die Farben nicht ausbleichen, sondern lange strahlend bleiben. Außerdem solltet ihr darauf achten, dass der Outdoor-Teppich aus einem angenehmen Material gewebt ist, wenn ihr darauf barfuß laufen möchtet. Viele Außen-Teppiche sind aus Jute oder Sisal. Diese sind dekorativ, können jedoch kratzig sein. Es gibt jedoch auch zahlreiche Outdoor-Teppiche aus Kunstfasern wie Polypropylen, Polyester und Polyamid, die sich oft weicher anfühlen. Terrassen-Ideen: #2 Unterschiedliche Lichtquellen Die Tipps, um eine Terrasse schön zu gestalten, sind gar nicht so anders, als Tipps, um das Zuhause schön zu gestalten. Bei der Inneneinrichtung gibt es kaum einen größeren Fauxpas als nur eine einzige Lichtquelle pro Raum. Eine Lichtquelle lässt das Zimmer direkt trostlos aussehen. Im Außenbereich gelten keine anderen Regeln. Die vielleicht beste Idee für die Terrassen-Gestaltung ist deshalb, mehrere unterschiedliche Lichtquellen zu verwenden. Ein weit verbreiteter Denkfehler ist, dass man eine helle Lichtquelle haben sollte, die alles erleuchtet. Dabei sind mehrere, schwächere Leuchten genauso hell, wenn nicht sogar in Summe heller, und sie zaubern dazu noch eine gemütliche Atmosphäre. Eine schöne Idee für die Terrasse sind Laternen und Lichterketten als Ergänzung zur Außenleuchte. Eine Outdoor-geeignete Lichterkette bekommt ihr gleich hier auf Amazon.* Terrassen-Ideen: #3 Wand-Deko Jetzt haben wir einen gemütlichen Teppich und behagliche Lichtquellen. Was würde noch fehlen, wenn man ein Zimmer im Haus einrichten würde? Genau, Wand-Deko. Auch auf der Terrasse tragen kahle Wände dazu bei, dass kein wohnliches Ambiente aufkommt. Wenn eure Terrasse also an einer Hauswand gelegen ist, dekoriert unbedingt die Wand. Ihr werdet erstaunt sein, welchen Unterschied das macht. Terrassen-Ideen: #4 Ein vertikaler Garten Eine weitere schöne Möglichkeit, um Außenwände zu dekorieren, sind vertikale Gärten. Dabei ist der Begriff ein wenig irreführend. Unter einem vertikalen Garten wird alles zusammengefasst – von Regalen, auf denen Blumen gepflanzt sind, bis hin zu einer bepflanzten Wand. Erlaubt ist hier natürlich, was gefällt. Pflanzt pflegeleichte Pflanzen, einen Kräutergarten, oder was auch immer euch glücklich macht. Dekorativ sind alle Pflanzen. Terrassen-Ideen: #5 Eine Feuerstelle Wer Lust hat, ein kleines DIY-Projekt umzusetzen (und den nötigen Platz hat), kann seine Terrasse auch um eine Feuerstelle ergänzen. Feuerstellen sind dekorativ und noch dazu unglaublich gemütlich für gesellige Abende mit Freunden, oder einen Abend voller Marshmallows und Gruselgeschichten mit den Kindern. Für die DIY-Variante einer Feuerstelle müsst ihr lediglich ein kleines Loch im Garten ausheben und die Ränder mit einem etwa 20 cm breiten Sicherheitsstreifen pflastern. Füllt die Fugen mit Splitt und das Loch selbst mit Lava-Mulch. Alternativ könnt ihr auch einfach einen Bereich auf einer größeren Terrasse optisch abtrennen, in dem ihr dort eine gekaufte Feuerschale platziert und in einem sicheren Abstand drum herum Sitzmöglichkeiten aufstellt. Dazu eignet sich aber auch ein schönes Fleckchen im Garten, beispielsweise relativ abseits der eigentlichen Terrasse bei der Gartenlaube. Terrassen-Ideen: #6 Accessoires Auf der Terrasse solltet ihr auch nicht auf Accessoires verzichten. Kauft für draußen geeignete Deko und tobt euch damit aus. Ein Pouf, ein paar Kissen, Blumentöpfe und eine Decke können wahre Wunder bewirken. Achtet dabei einfach auf ein paar grundlegende Deko-Regeln: Kombiniert immer eine ungerade Anzahl an Accessoires. Gruppen aus drei oder fünf wirken fürs Auge harmonischer. Achtet auf ein verbindendes Element. Wählt zum Beispiel Accessoires aus einer Farbwelt oder aus einem Material, auch die gleiche Form ist denkbar. Wählt Accessoires unterschiedlicher Größen und kombiniert hohe Deko mit flacher. Achtet allerdings darauf, dass die hohe Deko hinter der niedrigen steht. Terrassen-Ideen: #7 Pflanzen Auf der Terrasse befindet man sich ja bereits im Grünen. Deshalb denken die wenigsten daran, ihre Terrasse zusätzlich mit Pflanzen zu dekorieren. Dabei machen Pflanzen auch hier wieder einen gewaltigen Unterschied. Sie helfen dabei, dass sich die Terrasse nicht scharf von der natürlichen Umgebung abgrenzt, sondern harmonisch in sie einfügt. Terrassen-Ideen: #8 Monochromes Design Eine weitere einfache Idee für die Terrasse ist ein monochromes Design. Wählt ein Farbschema und richtet eure ganze Terrasse passend dazu ein. Monochrom bedeutet also, dass nur Abstufungen einer Farbe verwendet werden. Es klingt in der Beschreibung langweilig, doch das fertige Ergebnis ist alles andere als langweilig! Terrassen-Ideen: #9 Setzt Kontraste Genauso cool wie ein monochromes Design kann ein kontrastreiches Design sein. Kombiniert komplementäre Farben miteinander. Das kann knallig sein, in dem ihr Blau und Gelb nutzt, oder subtil, wenn ihr zu Anthrazit und Holz greift. Wer es modern mag, setzt direkt auf Schwarz und Weiß. Terrassen-Ideen: #10 Ein Lounge-Bereich Auf einer großen Terrasse wirkt ein einzelner Tisch mit Stühlen manchmal verloren. Das könnt ihr jedoch ganz einfach umgehen, indem ihr die Terrasse in verschiedene Bereiche aufteilt. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Lounge-Bereich? Dort könnt ihr gemütlich liegen und ein Buch lesen und gleichzeitig verschönert es eure Terrasse. Terrassen-Ideen: #11 Überdachungen Es ist schon beeindruckend, welchen Unterschied eine Überdachung machen kann. Sie rundet das Terrassen-Design ab und macht es gemütlicher. Gleichzeitig sind Überdachungen aber natürlich auch praktisch. Sie bieten Schutz vor Sonne und Regen und erlauben es uns so, den Garten länger zu genießen.Eine Überdachung ist aber leider nicht ganz billig. Wer gerade nicht in eine richtige Überdachung investieren möchte, kann sich aber auch mit einem hochwertigen Sonnenschirm oder Sonnensegel helfen. Terrassen-Ideen: #12 Ungewöhnlicher Bodenbelag Wer sagt eigentlich, dass eine Terrasse immer nur mit Naturstein oder Holz verlegt werden kann? Es gibt eine ganze Bandbreite an Bodenbelägen für Terrassen, die echte Hingucker sein können. Holzboden kann natürlich super stylisch aussehen, genau wie die haltbarere Alternative WPC. Dafür haben Pflastersteine einen romantischen Charme und sind sogar noch länger haltbar. Wer keine Lust hat, ständig Unkraut zu jäten, kann aber auch auf Terrassenplatten zurückgreifen. Etwas preisgünstiger, aber vielleicht sogar stylischer können Outdoor-Fliesen sein. Sie sind langlebig, durch ihre glatte Oberfläche pflegeleicht und es gibt sie in ganz besonderen Farben und Mustern. Traut euch was! Vielleicht ist ein interessanter Boden genau das, was eure Terrasse braucht. Terrassen-Ideen: #13 Besondere Terrassenmöbel Dass die Möbel alle aus einem Guss sein müssen, damit die Einrichtung harmonisch wirkt, ist ein Gerücht, das sich leider hartnäckig hält. Es stimmt aber ausdrücklich nicht. Ganz im Gegenteil: Es gibt kaum eine größere Einrichtungssünde, als wenn Bett, Nachttische, Schrank, Sitzbank und Kommode alle gleich aussehen. Auf der Terrasse ist es nicht anders. So schön eine Rattan-Garnitur auch sein kann, kombiniert sie doch mit einigen außergewöhnlichen Stücken. Hängt eine coole Hängematte auf oder wechselt den Tisch aus. Manchmal ist genau das der Unterschied zwischen einer langweiligen Terrasse und einer, die aussieht, als sei sie für Instagram eingerichtet worden. Terrassen-Ideen: #14 Pallettenmöbel Es ist natürlich auch wichtig, dass die Möbel zur Terrasse passen. Das bedeutet, dass eine kleine Terrasse mit großen oder vielen Gartenmöbeln überladen wirkt. Auf einer großen Terrasse wirken zwei Stühle und ein kleiner Tisch dagegen verloren. Passt also eure Möbel auf die Fläche der Terrasse an. Im Zweifel sind Pallettenmöbel eine schöne und kostengünstige Alternative, weil ihr diese mit ein wenig handwerklichem Geschick passend auf eure Terrasse zuschneidern könnt. *Affiliate Link Herbstliche Deko-Ideen für ein gemütliches Zuhause Wenn die heißen Sommertage und die lauen Nächte langsam weniger werden, halten wir uns wieder vermehrt in Innenräumen auf. Die Terrasse und der Balkon werden nach und nach durch Wohn- und Esszimmer ersetzt und man freut sich auf gemütliche Tage und Abende. Die Farben werden langsam gedeckter und gerne dem farbenfrohen Laub der Bäume nachempfunden. Stimmungsvolle Bordeaux-, Rot-, Gelb- und Orange- sowie Brauntöne sorgen für Wärme. Der Einsatz von herbstlicher Deko und schönen Kerzen zaubert sofort und ohne viel Aufwand Gemütlichkeit in euer Zuhause. Schaut euch im Folgenden am besten gleich an, welche Deko-Ideen uns überzeugt haben. Wir sind uns sicher, für euer Haus oder eure Wohnung ist auch etwas Schönes dabei. Blumen-Bouquet in herbstlichen Farben © homify / Tollwasblumenmachen.de Blumen-Bouquet in herbstlichen Farben Blumen zaubern immer eine besondere Atmosphäre – egal zu welcher Jahreszeit. Während Sommersträuße oft in hellen Nuancen daherkommen, werden die Sträuße im Herbst etwas dunkler. Gesetzte Farben sorgen für herbstliche Gefühle und ein tolles Ambiente auf dem Esstisch oder im Wohnzimmer. Die hellen Lilien in Kombination mit den roten und lila Blüten ergeben einen schönen Kontrast. Wir finden, Blumensträuße sind auch im Herbst eine tolle Deko-Idee, ob als Gastgeschenk oder um sich selbst was Gutes zu tun. Orange- und Rottöne im Wohnzimmer © homify / Alfred Apelt GmbH Orange- und Rottöne im Wohnzimmer Dieses Wohnzimmer strahlt eine enorme Gemütlichkeit und Wärme aus. Wer möchte nicht eine schöne Tasse Tee auf diesem curryfarbenen Sofa mit gemusterten Kissen trinken oder stundenlang in einem schönen Roman lesen und die Zeit vergessen? Die ziegelrote Wandfarbe und die beiden Bilder in dunklen Tönen, die einen Einblick in ferne Kulturen bieten, laden zum Träumen ein. Ein kleiner Beistelltisch aus Holz bietet platz für eine Vase mit einer herbstlichen getrockneten Blumen-Deko. Der Vorteil? Ihr habt lange Freude an diesem pflegeleichten Strauß und könnt ihn sogar im nächsten Jahr wieder verwenden. Laternen für drinnen und draußen © homify / mediwo.de – mediterrane Wohnideen Laternen für drinnen und draußen Im Herbst sehnen wir uns alle nach Licht und Gemütlichkeit. Diese dekorativen Laternen aus Holz ziehen mit ihrem Kupferdach alle Blicke auf sich. Die Laternen sind in den beiden Größen 33 cm sowie 45 cm Höhe erhältlich und sowohl für Innen- als auch Außenräume wie Terrassen oder Eingangsbereiche gedacht. Das Dach ist aus Metall gefertigt, mit Kupfer überzogen und mit einem Anlaufschutz lackiert. Duftkerzen sorgen für Stimmung © homify / Spirig Kerzen AG Yankee Candle Switzerland Duftkerzen sorgen für Stimmung Die herbstliche Duftkerzen-Kollektion von Yankee Candle Switzerland überzeugt durch ihre Farb- und Duftvielfalt. Schon bei den Namen der Düfte wird einem warm ums Herz: Soft Cashmere, Autumn Glow, Vibrant Saffron und Mulberry & Fig Delight sind die aktuellen Düfte im Herbst. Sucht ihr ein schönes Gastgeschenk oder eine kleine Aufmerksamkeit? Wählt euren Lieblingsduft aus und gestaltet euer Zuhause, euer Wohn-, Schlaf- oder Esszimmer sowie das Home-Office ganz nach euren persönlichen (Duft-) Wünschen. Sonnenblumen, Äpfel und Kastanien © homify / Bastelspass24 Sonnenblumen, Äpfel und Kastanien Diese natürliche Deko für euren Herbsttisch zaubert sofort gute Laune. Sonnenblumen, Beeren, Kastanien und Moos können auch schnell und kostengünstig selbst zu einer herbstlichen Schale zusammengestellt werden. Ergänzen könnt ihr euren Tischschmuck durch Kerzen, kleine Holzmäuse, Äpfel und Laubblätter. Individueller Deko-Schriftzug © homify / mw-holzkunst Individueller Deko-Schriftzug Bei mw-holzkunst könnt ihr euren individuellen Deko-Schriftzug aus Holz fertigen lassen. Für den Herbst eignet sich dieser geschwungene Schriftzug in orange-roter Farbwahl. Den Schriftzug könnt ihr vor der Haustür, auf der Terrasse oder auf Fensterbänken platzieren sowie als Tisch-Deko einsetzen. Eurer Kreativität sind bei der Gestaltung kaum Grenzen gesetzt. Eine tolle Ideen, wie wir finden! Galerie: Innendesign als explosive Mischung aus Funktionalität und Emotion (Homify) Steine bemalen: So entstehen bunte Kiesel Inhaltsverzeichnis Wer hätte gedacht, dass das Bemalen von Steinen mal ein echter Trend wird? Eine künstlerische Beschäftigung – außerhalb von Klassenzimmern, die nicht nur Kinder sondern auch Erwachsene begeistert? Eigentlich eine tolle Sache, denn: Malen wirkt sich im Allgemeinen äußerst positiv auf den Menschen aus. Nicht zuletzt schafft man so kleine Kunstobjekte, die in Haus und Garten immer wieder einen neuen Platz finden, als Glücksbringer in die Hosentasche passen oder sogar ein hübscher Finderlohn am Wegesrand sind. Halten Sie beim Buddeln im Beet oder beim nächsten Spaziergang doch einfach Ausschau nach ein paar hübschen Kieseln. Wie Sie die Steine bemalen können und welche Materialien sich eignen, erfahren Sie hier. Am besten eignen sich Steine mit glatter Oberfläche. Waschen Sie selbst gesammelte Steine vor dem Bemalen und lassen Sie sie trocknen. Verwenden Sie ungiftige Farben, ideal sind zum Beispiel Acryl-Farben in Töpfen oder als Marker. Grundieren Sie den Stein zunächst in Weiß oder der gewünschten Farbe, oder starten Sie direkt mit Ihrem Motiv – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Lassen Sie einzelne Farbschichten zunächst trocknen, bevor Sie die nächste darüber malen. Versiegeln Sie das Kunstwerk zum Schluss mit umweltfreundlichem Klarlack. Welche Steine kann man bemalen? Besonders gut geeignet sind flache Steine und Kiesel mit einer glatten Oberfläche. Wie eine Mini-Leinwand bieten Sie Platz für die Malerei und sowohl Pinsel als auch Stifte gleiten mühelos darüber. Unebenheiten lassen sich auch mit etwas Schleifpapier ausgleichen. Ob die Steine hell oder dunkel sind, bleibt ganz Ihrem Geschmack überlassen. Vielleicht möchten Sie die natürliche Farbe und Maserung in das Motiv integrieren? Grundsätzlich kommen auf einem hellen Untergrund sämtliche Farben zur Geltung. Wer mit etwas mehr Kontrast spielen möchte, bringt gut deckende Farben auf dunklen Steinen zum Leuchten. Man kann eine Seite der Kiesel natürlich vorab auch entsprechend einfarbig grundieren. Wunderbar rund- und glattgeschliffene Exemplare finden Sie zum Beispiel an Flüssen, am Meer sowie an manchen Seen. Natürlich wird man auch am Feldrand und im eigenen Garten fündig. Wichtig ist: Sammeln Sie in freier Natur nur dann, wenn es erlaubt ist und zwar in Maßen, nicht in Massen – auch Steine bieten kleinen Tieren Lebensraum. Alternativ gibt es passende Deko-Steine zum Basteln in Baumärkten, Gartencentern, Kreativläden sowie online zu kaufen. Geeignete Farben und Tipps zum Steine bemalen Am besten verwenden Sie unbedenkliche Materialien, vor allem wenn Sie mit Kindern basteln. Ideal sind wasserbasierte und wasserfeste Acryl-Stifte, -Marker oder Acrylfarben in Töpfchen, die man mit Pinseln aufträgt. Auch mit Kreide, Buntstiften mit weicher Miene oder Aquarellstiften funktioniert es. Experimentieren Sie doch einfach ein bisschen und schauen Sie, wie sich verschiedene Farben auf der Oberfläche verhalten. Manche haften besser, wenn man den Stein vorab grundiert – mit den oben genannten Farben kann man auch direkt loslegen. Flächen lassen sich mit dicken Stiften und breiten Pinseln ruck, zuck auf- und ausmalen. Je dünner und feiner die Spitze ist, desto besser kann man Konturen, Details und Highlights herausarbeiten. Verwenden Sie Acryl, sollten Sie einzelne Farbschichten immer erst kurz trocknen lassen, bevor Sie das nächste Muster darüber malen. Ungeübte tun sich vermutlich mit Stiften und Markern etwas leichter. Das Schöne ist: Beim Bemalen von Steinen kann jeder seiner Kreativität freien Lauf lassen. Tiere wie Fische und Füchse sowie Fantasiefiguren sind bei Kindern beliebt. Zum Dekorieren machen sich abstrakte oder geometrische Muster, Blüten- und Blattformen gut. Mit einem "Guten Tag!" oder einem kleinen Spruch wird der Stein zum Überbringer von Nachrichten. Und Hobbygärtner können die Kiesel verzieren, um sie als Schilder für Rosmarin und Co. im Beet zu platzieren. Vielleicht kommen Ihnen bereits viele eigene Ideen in den Sinn? Wer noch etwas mehr Inspiration braucht, kann sich von den Motiven in unserer Bildergalerie inspirieren lassen. Vorher waschen, hinterher versiegeln Wenn Sie Ihre Steine selbst gesammelt haben, ist es sinnvoll, sie vor dem Bemalen gründlich zu säubern. Anhaftende Schmutzpartikel können am Pinsel oder Stift hängen bleiben und kleine Kratzer in der bereits bemalten Fläche hinterlassen. Besser ist es also, die Steine vorab unter fließendem Wasser zu waschen und hartnäckigen Dreck gegebenenfalls mit einer Bürste abzuschrubben. Ist die Oberfläche des Steins sehr rau und uneben, können Sie vor dem Waschen natürlich auch mit etwas Schleifpapier nachhelfen. Sind sie dann komplett getrocknet, können Sie die Steine bemalen. Damit die Farben hinterher gut halten und sich nicht so schnell abnutzen, ist es empfehlenswert die Oberfläche zu versiegeln. Wenn Sie mit den Steinen die eigenen vier Wände dekorieren, ist das nicht zwingend nötig. Wer sie aber gerne in die Hand nimmt oder die Gartenmauer schmücken möchte, sollte die Oberseite mit dem kleinen Kunstwerk schützen. Geeignet sind schadstofffreie Klarlacke, die aufgesprüht oder mit einem Pinsel aufgetragen werden. Ein gutes Zeichen ist es, wenn man sie für Kinderspielzeug verwenden kann und sie zusätzlich auch für den Außenbereich geeignet sind. Sprühlack ist schnell und einfach zu handhaben, sollte aber an der frischen Luft verwendet werden. Legen Sie etwas Papier oder Karton unter die Steine und sprühen Sie für eine optimale Versiegelung mal aus jeder Richtung. Wie Sie beim Bemalen von Steinen vorgehen und die Blüte einer Mohnblume auf Ihre Kiesel-Fundstücke zaubern, das erklären wir Ihnen Schritt für Schritt in der folgenden DIY-Anleitung. Schritt für Schritt: Steine bemalen Foto:Flora Press/Bine Brändle Foto:Flora Press/Bine Brändle 01 Blütenform aufmalen Malen Sie zuerst mit dem dunkelgrünen Acryl-Stift eine runde Fläche mittig auf den Stein. Der Kreis ist die Grundierung für die Blütenmitte. Anschließend ergänzen Sie drumherum die Konturen für vier orangefarbene Blütenblätter, die Sie in der gleichen Farbe auch ausmalen. Foto:Flora Press/Bine Brändle Foto:Flora Press/Bine Brändle 02 Lücken ausmalen Mit dem roten Marker malen Sie nun die Lücken zwischen den orangefarbenen Blütenblättern aus. Dabei können Sie auch ein paar Striche am äußeren Rand der Blütenblätter setzen und ein paar vom grünen Kreis nach außen ziehen. Das sorgt auf dem bemalten Stein für mehr Struktur und Tiefenwirkung. Foto:Flora Press/Bine Brändle Narbenstrahlen aufzeichnen Foto:Flora Press/Bine Brändle 03 Narbenstrahlen aufzeichnen Ab jetzt geht es etwas mehr ins Detail: Nehmen Sie den grün schimmernden Tusche-Stift und malen Sie die Narbenstrahlen der Mohnblüte auf. Dazu zeichnen Sie zunächst in der Mitte des Steins einen Ring. Dieser sollte einen etwas kleineren Durchmesser haben als der grüne Grundkreis. Wie in kleine Tortenstücke unterteilen Sie den Ring, indem Sie vom Mittelpunkt aus kurze Linien ziehen. Foto:Flora Press/Bine Brändle Blütenblätter konturieren Foto:Flora Press/Bine Brändle 04 Blütenblätter konturieren Die Mohnblüte nimmt langsam Formen an: Zeichnen Sie mit dem lila-schimmernden Tusche-Stift dünne Linien vom äußeren Rand des grünen Kreises bis zum Rand des Steins. Damit geben Sie den Blütenblättern Kontur. Die Linien sollten dabei eher unregelmäßig und nicht akkurat gezogen werden. Foto:Flora Press/Bine Brändle Staubblätter aufmalen und Akzente setzen Foto:Flora Press/Bine Brändle 05 Staubblätter aufmalen und Akzente setzen Anschließend malen Sie die Staubblätter der Blüte mit dem schwarzen Marker auf den Stein. Das sind einfach unterschiedlich lange Striche, die dicht rings um den grün-schimmernden Ring angeordnet und mit kleinen Punkten versehen werden. Dann setzen Sie Akzente, indem Sie die Flächen zwischen den Narbenstrahlen – also die kleinen Tortenstücke – mit dem hellgrünen Acryl-Stift ausmalen. Foto:Flora Press/Bine Brändle Highlights setzen und versiegeln Foto:Flora Press/Bine Brändle 06 Highlights setzen und versiegeln Zum Schluss setzen Sie einfach noch ein paar Highlights, indem Sie mit dem hellgrünen Stift kleine Punkte entlang der Staubblätter machen. Mit umweltfreundlichem Klarlack lässt sich die Farbe fixieren. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Der bemalte Stein ist ein wahres Schmuckstück und sorgt für Blütenzauber, auch wenn die Saison für Sommerblumen längst vorbei ist! Praxis-Video: Steine mit Mandala-Motiven bemalen Statt mit Blüten können Sie Steine auch prima mit Mandala-Motiven schmücken. Auf einem flachen, runden Stein kommt das kreisförmige Muster gut zur Geltung und macht aus ihm ein kleines Kunstobjekt. In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie Sie Mandala-Steine ganz einfach selbst machen können. Mit etwas Farbe werden aus Steinen richtige Hingucker. In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie das geht.Credit: MSG/Alexander Buggisch / Producer Silvia Knief DIY-Deko: Bemalte Steine in Szene setzen Es gibt unzählige Möglichkeiten, die Stein-Bilder zu platzieren. Machen Sie es zum Beispiel wie viele andere Menschen rund um den Globus: Legen Sie einen Stein mit einer inspirierenden Nachricht in Ihrer Gegend aus – etwa auf einer Parkbank oder an einem Brunnen. Das versüßt dem Finder bestimmt den Tag. Und vielleicht veröffentlicht dieser ein Bild des Steins in den Sozialen Netzwerken. Oder er legt ihn erneut aus, um dem Nächsten eine Freude zu bereiten. Dieser Trend stammt aus den USA, wo Megan Murphy im Jahr 2015 "The Kindness Rocks Project" ins Leben rief. Das Phänomen schwappte zu uns rüber, sodass auch hierzulande immer wieder bunte Kiesel im öffentlichen Raum zu entdecken sind. Aber Achtung: Da sie bemalt sind, sollten Sie die Steine der Umwelt zuliebe nicht wild in der Natur verteilen. Weitere Ideen sind: Verschenken Sie einen Kiesel als Talisman, verwenden Sie sie als Tisch-Deko auf der nächsten Gartenparty oder setzen Sie bunte Akzente im Steinbeet. Auch zwischen Blumentöpfen auf der Terrasse oder dem Balkon – oder einfach auf dem Bücherregal in der Wohnung – sind die bemalten Steine echte Hingucker. Gartendeko aus dem MEIN SCHÖNER GARTEN-Shop Besuchen Sie die Webseite um dieses Element zu sehen..


27 Neu Deko Ideen Selbermachen von terrassen deko ideen, terrassen deko ideen, terrassen deko ideen gesucht,

terrassen deko ideen modern, terrasse dekoration ideen, terrassen deko ideen gesucht, terrassen dekorieren ideen, terrasse dekorieren ideen, terrassen deko ideen pflanzen, terrasse deko ideen, terrassen dekoration ideen, deko ideen terrasse selber machen,
[gembloong_gallery limit=12 random=false]
romantische terrasse balkon deko ideen Ä°deen romantische 60 ideen wie sie terrasse dekorieren können archzine terrasse dekorieren • bilder & ideen • couch terrassen deko ideen für große und kleine außenbereiche 50 ideen wie man kleine terrasse gestalten kann terrasse dekorieren • bilder & ideen • couch deko ideen für balkon und terrasse 25 möglichkeiten für holz deko ideen inspirierend deko ideen mit holz schön 10 dekoideen für terrasse und accessoires für den outdoor die 60 besten diy dekorationen für ihre terrassen balkon
terrassen deko ideen, terrassen deko ideen gesucht,